Zertifiziertes Managementsystem - Zertifikat anzeigen

Sie sind hier: Stellenangebote / Ärztlicher Bereich

Für die Innere Medizin II (Gastroenterologie, Onkologie, Diabetologie) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Assistenzarzt (m/w)

Unsere Klinik für Innere Medizin II umfasst zwei Stationen. Die onkologische Station (B4) betreut täglich 18 Patienten und 8 ambulante Chemotherapieplätze. Das Leistungsspektrum umfasst die komplette Diagnostik und Therapie solider Tumore.

Die gastroenterologische/diabetologische Station (B5) hält 35 Betten vor. Im Rahmen der Diagnostik und Therapie stehen uns modernste Verfahren zur Verfügung, die dem neuesten technischen Stand entsprechen.

Auf der interdisziplinären ITS stehen 5 internistische Betten zur Verfügung.

Die Befugnis für die Basisweiterbildung (Common Trunk) liegt für die komplette Dauer von 36 Monaten als Verbundermächtigung vor. Für die nachfolgende Facharztausbildung bieten wir nach der Basisweiterbildung weiterführende Optionen an als
  • Facharzt Innere Medizin und Gastroenterologie (3 Jahre)
  • Facharzt Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie (2 Jahre)
  • Facharzt Innere Medizin und Diabetologie (2 Jahre)
  • Facharzt Allgemeine Innere Medizin (komplett)
[Zur Klinik für Innere Medizin II]

Telefonische Auskunft erteilt die Chefärztin der Klinik, Frau Dr. med. Elke Möbius

Telefon: 037296 / 53-550.

zurück

Für die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Facharzt für Anästhesiologie (m/w) mit der Option der Ernennung zum Oberarzt (m/w) in Vollzeit/Teilzeit

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin betreut eine interdisziplinäre Intensivstation mit derzeit zehn Intensivbetten (sechs Beatmungsplätze mit modernen Beatmungsgeräten, Nierenersatzverfahren mit Citrat, Schockraum auf der Station mit sehr guter technischer Ausstattung, PICCO, BGA-Gerät, Ultraschallgerät, TTE, passagere Schrittmacher). Die Intensivstation steht unter organisatorischer und fachlicher Leitung der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

In den 4 Operationssälen mit modernen Narkosegeräten und allen Möglichkeiten des invasiven und nichtinvasiven Monitorings werden etwa 5000 Narkosen im Jahr erbracht. Dabei kommen alle gängigen Narkoseverfahren, rückenmarksnahen Verfahren und Regionalanästhesietechniken, auch sonografiegestützt, zum Einsatz. Die OP-Koordination obliegt der Leitung durch die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin verfügt über eine Anästhesieambulanz, versorgt in der Notaufnahme den Schockraum und besetzt mit den anderen Fachrichtungen das am Krankenhaus stationierte Notarzteinsatzfahrzeug.

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die sowohl in der Anästhesiologie als auch in der interdisziplinären Intensivmedizin über eine ausgewiesene Befähigung und Erfahrung verfügt. Der Besitz der Zusatzbezeichnung Intensivmedizin ist von Vorteil aber nicht Bedingung, diese kann auch hier erworben werden. Die Teilnahme am Notarztdienst ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Zur Bewältigung der anspruchsvollen Aufgaben erwarten wir neben persönlichem Format und medizinischer Kompetenz auch Führungseigenschaften wie Kooperationsbereitschaft, Konsensfähigkeit und wirtschaftliches Denkvermögen. Bei entsprechender Eignung und Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist eine Anstellung als Oberarzt / Oberärztin möglich. Die Möglichkeit zur Hospitation in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin zum Kennenlernen ist jederzeit unverbindlich möglich.

[Zur Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin]

Telefonische Auskunft erteilt der Chefarzt der Klinik, Herr Dr. med. St. Pfüller unter Telefon: 037296 / 53-600.


zurück

Für die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Assistenzarzt (m/w)

In den 4 Operationssälen mit modernen Narkosegeräten und allen Möglichkeiten des invasiven und nichtinvasiven Monitorings werden etwa 5000 Narkosen im Jahr erbracht. Dabei kommen alle gängigen Narkoseverfahren, rückenmarksnahe Verfahren und Regionalanästhesietechniken, auch sonografiegestützt, zum Einsatz. Die OP-Koordination obliegt der Leitung durch die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin betreut eine interdisziplinäre Intensivstation mit derzeit zehn Intensivbetten (sechs Beatmungsplätze mit modernen Beatmungsgeräten, Nierenersatzverfahren mit Citrat, Schockraum auf der Station mit sehr guter technischer Ausstattung, PICCO, BGA-Gerät, Ultraschallgerät, TTE, passagere Schrittmacher). Die Intensivstation steht unter organisatorischer und fachlicher Leitung der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin verfügt über eine Anästhesieambulanz, versorgt in der Notaufnahme den Schockraum und besetzt mit den anderen Fachrichtungen das am Krankenhaus stationierte Notarzteinsatzfahrzeug.

Die Befugnis für die Weiterbildung im Fachgebiet Anästhesiologie liegt für die Dauer von 48 Monaten vor, in dieser Zeit kann die Weiterbildung auf der Intensivstation mit einem Umfang von 12 Monaten absolviert werden. Weiterhin besteht im Rahmen der Weiterbildung die Möglichkeit, die Zusatzbezeichnug Notfallmedizin zu erwerben.

Angesprochen werden Berufsanfänger nach abgeschlossenem Studium, Ärzte mit fortgeschrittener Ausbildung im Fachgebiet Anästhesiologie und ausländische Ärzte mit guten Sprachkenntnissen. Bei Eignung und Vorhandensein der entsprechenden Voraussetzungen ist eine Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis nach Absolvierung der Facharztprüfung möglich. Eine Hospitation in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin zum Kennenlernen kann jederzeit unverbindlich realisiert werden.

[Zur Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin]

Telefonische Auskunft erteilt der Chefarzt der Klinik, Herr Dr. med. St. Pfüller unter Telefon: 037296 / 53-600.


zurück

Für die Klinik für Chirurgie II (Viszeral- und Gefäßchirurgie) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Fachärztin/Facharzt für Gefäßchirurgie

Die zum 01.10.2013 neu gegründete Klinik für Viszeral- und Gefäßchirurgie behandelt sowohl Patienten mit allgemeinen- und viszeralchirurgischen Erkrankungen als auch Patienten mit akuten sowie chronischen Erkrankungen des arteriellen Gefäßsystems.

Neben den offenen konventionellen Operationen werden auch die Verfahren der minimalinvasiven interventionellen Gefäßchirurgie (Hybridoperationen) angewandt.

Vorgehalten werden ferner die stadiengerechte Therapie des Varizenleidens, die Behandlung der damit verbundenen Folgeerkrankungen, die Anlage von Hämodialyseshunts und –kathetern und deren Korrekturoperationen.

Die Klinik für Viszeral- und Gefäßchirurgie verfügt über einen Operationssaal, 31 stationäre Betten und 5 Betten auf einer interdisziplinären Intensivtherapiestation.

Bei allen Eingriffen kommen modernste Diagnostik- und Operationsverfahren zur Anwendung (z.B. intraoperativ eine CO2- Angiografieeinheit zur Qualitätskontrolle nach Gefäßrekonstruktion).

Die Klinik steht in enger Kooperation mit den Kliniken für Innere Medizin und der Radiologie (Duplex, MR- und CT- Angio, konventionelle Angiografieanlage).

[Zur Klinik für Viszeral- und Gefäßchirgie]

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die über eine ausgewiesene Befähigung und umfassende Erfahrung verfügt. Zur Bewältigung der anspruchsvollen Aufgaben erwarten wir neben persönlichem Format und medizinischer Kompetenz auch Führungseigenschaften wie Kooperationsbereitschaft, Konsensfähigkeit und wirtschaftliches Denkvermögen.

Telefonische Auskunft erteilt der Chefarzt der Klinik, Herr Dr. med. Kai Griepentrog.

Telefon: 037296 / 53-2201

zurück

Wir wünschen uns
  • motivierte Kolleginnen/Kollegen
  • engagierte Mitglieder in unseren Teams
  • verantwortliche und patientenorientierte Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Wir bieten neben einer menschlich angenehmen Arbeitsatmosphäre
  • ein geeignetes Umfeld für Ärzte mit Ideen und Visionen
  • befristete Verträge für Assistenzärzte mit der Option zur Anpassung bei Erreichung des Facharztstatus
  • unbefristete Arbeitsverträge für Fachärzte und Oberärzte
  • bei Interesse und Erfüllung der Voraussetzungen Möglichkeit zur Mitwirkung im Rettungsdienst des Landkreises
  • innerbetriebliche Fortbildungen und Kolloquien
  • Beteiligung an Weiterbildungskosten
  • Hilfe bei der Wohnungssuche
Die arbeitsvertraglichen Bedingungen und das Entgelt richten sich grundsätzlich nach dem Haustarifvertrag mit dem Marburger Bund
auf der Grundlage des Tarifvertrags Ärzte/VKA.

Lage des KKH Stollberg
Stollberg (ca. 12.000 Einwohner) ist Große Kreisstadt des Erzgebirgskreises und befindet sich in landschaftlich schöner Lage am Fuße
des Erzgebirges. Sämtliche Schularten befinden sich am Ort, der durch sein kulturell reiches Angebot bekannt ist. Stollberg hat zwei
Autobahnanbindungen an die A72. Chemnitz (ca. 230.000 Einwohner) als Metropole des Regierungsbezirks in Südwestsachsen ist nur ca. 20 km
entfernt. Damit verbindet Stollberg die Nähe einer Großstadt mit den Vorteilen einer ländlich geprägten Umgebung.

Bewerbung

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte entweder per Post oder E-Mail an:

Kreiskrankenhaus Stollberg gGmbH
Personalabteilung
Frau Wibbing
Jahnsdorfer Straße 7
09366 Stollberg

Telefon: 037296 / 53-110
E-Mail: s.wibbing@kkh-stl.de