Zertifiziertes Managementsystem - Zertifikat anzeigen

Kontakt zur Klinik

Chefarzt:
Dr. med. Wilmar Hubel

Telefon: 037296 / 53-200
Telefax: 037296 / 53-209

E-Mail:  Chirurgie1@kkh-stl.de

Sprechstunde

Mo, Di, Do ab 13:00 Uhr und nach Vereinbarung

Telefonische Anmeldung: 037296/53-200

Zertifikate
Die Klinik wurde sowohl zum Traumazentrum als auch zum EndoProthetikzentrum zertifiziert.
Letzte Aktualisierung
20.03.2017
Startseite
Chefarzt Dr. Hubel und Oberarzt Dr. Wallroth Aziza aus Afghanistan, behandelt in Stollberg 2014 und endlich schmerzfrei Chefarzt Dr. Hubel im Gespräch mit Pfleger Sven Modell einer Endoprothese Chefarzt Dr. Hubel und sein Team während der Operation
Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Endoprothetikzentrum und Traumazentrum beschäftigt sich zum Einen mit der klassischen Unfallchirurgie. Hierbei steht die Versorgung von Verletzungen einschließlich der Schwerverletzten im Mittelpunkt. Seit Jahren gehört die Klinik als zertifiziertes Traumazentrum zum Traumanetzwerk Westsachsen und verfügt über die Zulassung der Berufsgenossenschaften zur Behandlung von Unfallpatienten im sogenannten Verletzungsartenverfahren.

Zum Anderen findet in der Klinik seit über 20 Jahren die Implantation von Endoprothesen der großen Gelenke nebst Wechseloperationen statt. Im Oktober 2013 wurde die Klinik zum EndoProthetikZentrum zertifiziert. Zum Zeitpunkt der Zertifzierung war Stollberg neben Dresden die zweite Klinik in Sachsen, die das Zertifizierungsverfahren erfolgreich abgeschlossen hat. Ziel der Zertifizierung ist es, die Patientensicherheit und Versorgungsqualität weiter zu erhöhen.
Veranstaltung "Endoprothetik"
Zweimal jährlich findet die kostenfreie Veranstaltung "Endoprothetik" im KKH Stollberg statt. Chefarzt Dr. Hubel erklärt allen Betroffenen und Interessierten sehr anschaulich und in laienverständlicher Form die Möglichkeiten des modernen Gelenk-
ersatzes im EndoProthetikZentrum Stollberg.
Im Anschluss der Veranstaltung können direkt Fragen gestellt werden. Wann ist man schon dem Chefarzt so nahe, wie an so einem Abend?

Nächste Veranstaltung
Soziale Projekte
Die Hilfsorganisation „Friedensdorf International“ holt seit 1969 Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten zur medizinischen Versorgung vorüber-
gehend nach Deutschland.
Zusammen mit dem Kreiskrankenhaus Stollberg wird seit über 10 Jahren jährlich ein Kind kostenlos im KKH behandelt. Aziza aus Afghanistan ist eines dieser Kinder und kam Anfang 2014 zur medizinischen Versorgung nach Stollberg